ELFRIEDE JELINEK – Die Sprache von der Leine lassen

Wunderkind, Skandalautorin, Vaterlandsverräterin, Theaterfurie, Feministin, Modeliebhaberin, Kommunistin, Pessimistin, Sprachterroristin, Rebellin, enfant terrible, Nestbeschmutzerin, geniale, verletzliche Künstlerin, Nobelpreisträgerin.

Der Film über Elfriede Jelinek, die 2004 als erste österreichische Schriftstellerin mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde, stellt ihren künstlerischen Umgang mit Sprache in den Mittelpunkt.  




Finanziert mit Unterstützung von









Foto Elfried Jelinek © Karin Rocholl

Regie
Claudia Müller

Kamera
Christine A. Maier

Editorin
Mechthild Barth

Produzentin
Martina Haubrich
& Claudia Wohlgenannt

Produktion
Cala Film & Plan C Film

HEDY CRILLA - Teacher of Actors

Ein Dokumentarfilm von Luciana Murujosa

Der Film HEDY CRILLA zeichnet den Lebensweg einer großartigen Schauspielerin nach, die ihre beginnende Karriere in Österreich und  Europa auf der Flucht vor dem Nationalsozialismus leider abbrechen musste. In Argentinien konnte sie aufgrund der Sprachbarriere leider nicht nahtlos daran anknüpfen. Dennoch ist diese Frau ihrer Leidenschaft treu geblieben und hat am Ende tiefe Spuren hinterlassen.

HEDY CRILLA erzählt von der Schwierigkeit der Emigration und dem damit verbundenen Neuanfang und ehrt das Vermächtnis einer Frau, die das kulturelle Leben in Argentinien maßgeblich geprägt hat.

 

Unterstützt mit Mitteln von:

Nationalfonds der Republik Österreich

Zukunftsfonds der Republik Österreich

Credits

Drehbuch & Regie
Luciana Murujosa



Produzentin
Claudia Wohlgenannt

Produktion
Plan C Filmproduktion

 

in Koproduktion mit

Lulu Marshall Films, Argentina

*Alle herunterladbaren Inhalte dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne Einverständniserklärung der Produktionsfirma ausschließlich im Zusammenhang mit dem Film verwendet werden. © Plan C Filmproduktion